Content_pic_header_002

Inte­gra­tion

Ein beson­de­rer Schwer­punkt unse­rer Arbeit liegt in der Inte­gra­tion. Das bein­hal­tet gemein­same Erzie­hung und För­de­rung von Kin­dern mit und ohne Behin­de­rung.

Wir arbei­ten in unse­rer Krippe und in einer alter­sü­ber­grei­fenden Gruppe inte­gra­tiv. In bei­den Grup­pen sind spe­zi­ell aus­ge­bil­dete heil­päd­ago­gi­sche Fach­kräfte ein­ge­setzt. Zusätz­lich wer­den die Grup­pen regel­mäßig von einer Fach­be­ra­te­rin beglei­tet und unter­stützt.

Grundsätz­lich kann jedes Kind mit geis­ti­ger, kör­per­li­cher oder see­li­scher Behin­de­rung inte­griert wer­den. Das Kind soll sich in sei­ner Gruppe gebor­gen und ange­nom­men fühlen und Lern­fort­schritte machen.

Inte­gra­tion bedeu­tet für uns auch, Ein­glie­de­rung und Akzep­tanz die­ser Kin­der und ihrer Fami­lien.